Punkrocker und Chili-Saucen Weltmeister
Essen

Punkrocker und Chili-Saucen Weltmeister

Thomas Hlatky ist nicht nur studierter Erziehungswissenschaftler und Schlagzeuger in einer Punkband, sondern auch einer der besten Chili-Saucen-Produzenten der Welt. Die „Tommy’s Hot Sauce Original“ des Österreichers wurde bei den „Hot Pepper Awards“ in New York zur besten der Welt gekürt. Seit April dieses Jahres hat er nun eine neue Kreation auf den Markt gebracht. Sie ist exklusiv in den 114 Filialen von INTERSPAR und SPAR-Gourmet in ganz Österreich erhältlich. Der Name des Produkts ist Programm. Sie heißt „Brennstoff No. 91“.

Der Meister macht es persönlich

Er selbst beschreibt seine Sauce als pure Früchte, kein Konzentrat, kein Zucker und keine künstlichen Zusätze. Die Schärfe kommt von Chilis und Ingwer, die Fruchtigkeit von Mangos, Orangen und Ananas. In Verbindung mit Tomaten und hochwertigen Bio-Essig ist so eine neue Kreation entstanden. Die fruchtige Chili-Sauce mit angenehmer Schärfe ist handgemacht. Wie schon bei seinem vorherigen Erfolgsprodukt ist sich Hlatky auch diesmal treu geblieben. Er wollte eine vielseitige Sauce für Feinschmecker kreieren, das scheint gelungen zu sein. Sie ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl als Dip, als auch zum Verfeinern von Gerichten verwendet werden. Was dabei erstaunt ist, dass die Saucen von Hlatky immer noch in seiner kleinen Manufaktur in Klagenfurt/Österreich von ihm selbst hergestellt werden.

Europaweit erhältlich

Die 100-Milliliter-Fläschchen sind mittlerweile sehr begehrt. Rund 2.000 Stück davon werden monatlich in alle Welt geliefert. Hlatky exportiert seine Saucen in zahlreiche Länder, darunter Frankreich, England, Italien, Slowenien und Finnland. In Österreich sind sie in 70 Feinkostläden und vielen Gastronomiebetrieben gelistet. Europas größter Onlineshop für hochwertige Deluxeprodukte, „Kreutzers“, hat seine Sauce ebenso im Angebot, wie französische Delikatessen-Händler und Food Blogger. Der Erfolg ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen „Tommy´s Hot Stuff“ erst vor rund vier Jahren gegründet wurde. Den ungewöhnlichen Namen für „Brennstoff No. 91“ hat er bewusst gewählt. Schließlich möchte sich der Jung-Unternehmer von den zahlreichen amerikanischen Chili-Saucen abheben. Die Zahl im Namen lässt vermuten, dass er bereits an einer weiteren Kreation arbeitet. Die neue Chili-Sauce ist bereits in Österreich erhältlich. Der Preis für die 100 Milliliter-Flasche liegt bei 5,99 Euro.

Europaweit erhältlich
Europaweit erhältlich

Schuld ist ein Freund seines Vaters

Hlatky beschäftigt sich bereits seit seiner Kindheit mit Saucen. Verantwortlich dafür war ursprünglich ein Freund seines Vaters. Der hat indische Wurzeln und brachte bei seinen Besuchen immer exotische Gewürze mit, die er in Gerichte mit geschmackvoller Schärfe verwandelte. Er eröffnete Hlatky eine neue Welt, die für ihn bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat. Angefangen hat er ganz klein. Am Vormittag war sein Studium an der Uni angesagt, am Nachmittag präsentierte er seine erste Chili-Sauce in ausgewählten Lokalen. Diese überzeugte auf Anhieb, viele seiner ersten Ansprechpartner sind immer noch seine Kunden. Sein zweites Standbein hat mit Chili-Saucen nur wenig zu tun. In der Punkszene ist er als Schlagzeuger ein Begriff. In zahlreichen Bands wie „A Guy Named Lou“, „TURBOBIER“ „Deadends“ und „Majestät“ bewies er bereits sein Talent. Da verwundert es nicht, dass er für Festivals und Band immer wieder eigene Saucen produziert. Mit „Brennstoff No. 91“ schickt sich Thomas Hlatky nun an die Chili-Welt neuerlich zu erobern.

© 2020 Chili Blogger